Provence

Dank ihres vorzüglichen Klimas ist die Provence eine der angenehmsten und lieblichsten Regionen Frankreichs. Jedes Jahr reisen um die 35 Millionen Touristen in die Region, angelockt von ihren mediterranen Landschaften und der sonnenverwöhnten, aromatischen Küche, aber auch verführt von der provenzalischen Lebensart, die Freundlichkeit mit Geselligkeit verbindet und Zärtlichkeit mit Überschwang - eine subtile Mischung, die vom Schriftsteller und Filmregisseur Marcel Pagnol genial eingefangen wurde. Auch andere Autoren haben das Bild der Provence geprägt, wie der Schriftsteller Jean Giono oder der Dichter René Char. Die Täler der Rhône und der Durance an den Ausläufern der Alpen, die zerklüfteten Schluchten des Verdon vor dem farbstarken Massiv von Estérel, die grünen Eichenwälder an der Garrigue - die Provence verführt die Menschen seit Jahrtausenden; von den ersten griechischen Kolonisten in Marseille um 600 v. Chr. bis zu den Päpsten, die zwischen 1309 und 1423 ihr Domizil in der Stadt Avignon errichteten. Die der „Amour courtois" (dt: Hohe Minne) gewidmeten Lieder, im 12.Jahrhundert besungen von den provenzalischen Troubadouren, hallen noch in den Olivenhainen dieses gelobten Landes nach, weiter veredelt durch Maler wie Cézanne oder Van Gogh. Besuchen Sie den Palais des Papes (Papstpalast), eines der prachtvollen Wunderwerke von Avignon.