Die Seine und ihre verschiedenen Bootstypen

Paris gilt als wichtigster Binnenhafen Frankreichs und als der zweitwichtigste Europas. Deshalb sollte es nicht überraschen, dass dort viele verschiedene Schiffstypen unterwegs sind. Obwohl die französischen Hauptstadt den Eindruck erwecken könnte, dass vor allem die berühmten „Bateaux-Mouches"" (Ausflugsschiffe) auf der Seine kreuzen, sind sie bei weitem nicht der einzige Pariser Schiffsverkehr. Segelboote sind auf der Seine leider nicht zu sehen, denn es ist untersagt, Paris in einem nicht motorisierten Boot oder Ruderboot zu durchqueren.

Ein schwimmendes Zuhause auf der Seine

Man kann die längs der Seineufer aufgereihten, bewohnten Lastkähne wohl kaum übersehen. Diese Hausboote, wie sie auch genannt werden, sind echte, auf dem Fluß schwimmende Eigenheime. Und in der Tat - das Wohnen auf dem Fluß ist gestattet. Eine besonders eigenwillige Art im Herzen der französischen Hauptstadt zu leben und dabei gleichzeitig die schönsten Pariser Panoramen zu genießen.

Im Übrigen sind diese Lastkähne selbstverständlich motorisiert.

Bewohnte Lastkähne auf der Seine

Ein für die Wirtschaft unverzichtbarer Transportweg

Zahlreiche Schubverbände (bestehend aus einem Schubschiff und einem Lastkahn) und Massengutfrachter (sogenannte Fluß-See-Schiffe) passieren Paris täglich, um Waren zu transportieren. Letztere können mit Frachtgut von bis zu 3 000 Tonnen beladen sein !

Ein einziger Schubverband transportiert in etwa so viel wie 125 Bahnwaggons oder 250 LKWs. Deshalb ist diese Beförderungsart nach wie vor so erfolgreich.

2013 machte die landwirtschaftliche Tätigkeit 15% der wirtschaftlichen Gesamtleistung des Pariser Beckens aus und 3,5% entfielen auf chemische Produkte.

Flusskonvoi auf der Seine

Foto : ports de Paris

Boom der Kreuzfahrtschiffe

Zum nicht unerheblichen Tourismus in Paris, der einen großen Teil des Schiffverkehrs auf der Seine ausmacht, kommt ebenfalls eine starke Zunahme von Kreuzfahrtschiffen, besonders auf der Strecke zwischen Paris und Le Havre. Diese Kreuzfahrtschiffe sind „schwimmende Hotels"" mit kompletter Unterbringung und Verpflegung Ihrer Gäste, die seineabwärts zum Ärmelkanal weiterreisen.

1:30 Stunden
Ab 41,00 €
1 Stunden
Ab 15,00 €

Bateaux-Mouches : Paris vom Wasser aus besichtigen

„Bateau-Mouche"" ist ein eingetragenes Warenzeichen, das eine bestimmte Art Pariser Ausflugsschiffe bezeichnet. Diese motorisierten Binnenschiffe sind für die Beförderung einer großen Menge von Passagiere ausgestattet, die sich sowohl im Bootsinneren als auch auf dem Sonnendeck aufhalten können.

Bateau Mouche auf der Seine

Foto : JeanSébastienMouche

Erste Stadtrundfahrten auf der Seine wurden in Paris 1867 anlässlich der Weltausstellung durchgeführt. Schon zu jener Zeit wurden rund 2,5 Millionen Passagiere von der Bateaux-Omnibus Gesellschaft über die Seine befördert.

Gemäß der Legende war es Jean-Sébastien Mouche, der diese Ausflugsschiffe damals erfand. Auch wenn diese Geschichte weithin erzählt wird - sie ist nichts weiter als ein genialer Werbegag, der einst zugunsten dieses mittlerweile legendären Pariser Beförderungsmittels erfunden wurde !

Paris verfügt als Metropole mit reichem historischen Erbe und als bedeutender Wirtschaftsstandort, über eine umfangreiche und vielfältige Binnenschifffahrt. Während Ausflugsschiffe und Transportkähne den Rhythmus der Seine Tag und Nacht bestimmen, leben die Anwohner an ihren Ufern davon ganz unbeeindruckt im eigenen Tempo weiter.

4 Stunden
Ab 199,00 €
3 Stunden
Ab 32,00 €


Due to a national strike, the Palace of Versailles will be closed next Tuesday May 22nd. Click HERE to get more information.