Ile de la Cité
0 Tour(en)

Besuchen Sie die Ile de la Cité in Paris: Notre Dame, Conciergerie, Sainte-Chapelle

0 Tour(en)

Anzeige:
Sortieren nach

Aktive Filter:

Für dieses Reiseziel ist keine Tour verfügbar. Siehe ähnliche Aktivitäten

Die Ile de la Cité in Paris ist eine der wichtigsten touristischen und historischen Sehenswürdigkeiten der Stadt der Lichter in privilegierter Lage. Dieser Ort ist seit der Antike besiedelt: Die Seine, die dieses Inselgebiet umspült, schützte die Pariser vor feindlichen Einfällen.

Ein Besuch der Île de la Cité ermöglicht es Ihnen, langsam eines der glorreichsten Kapitel in der Geschichte Frankreichs kennenzulernen. Die Kathedrale Notre Dame, ein Juwel der gotischen Architektur, ist eine der meistbesuchten Touristenattraktionen der Welt. Touristen und Pariser bewundern ihre Fassade, ihre Türme, Statuen und Wasserspeier von ihrem Vorplatz aus, auf dem sich der Nullpunkt aller Straßen Frankreichs befindet: Dieser Ort ist so markant, dass er den Kilometer Null aller Straßen definiert, die aus der Hauptstadt hinausführen. Geschichtsinteressierte Touristen werden es nicht versäumen, die archäologische Krypta der Notre Dame zu besuchen, die unterirdisch die Überreste der ersten antiken Siedlungen beherbergt

Eine Führung durch die Ile de la Cité in Paris darf auch die Conciergerie nicht auslassen. Dieses Gebäude diente vom 10. bis zum 14. Jahrhundert als repräsentative Residenz der Könige von Frankreich und wurde später zu einem Gefängnis und einem Justizpalast und beherbergte Ende des 18. Jahrhunderts sogar das Revolutionstribunal. Der Saal der Garden von Philipp dem Schönen und die Küchen von Johanns des Guten zeugen noch heute von der vergangenen Majestät des Ortes. Auch die Zellen sind geschichtsträchtig: In einer dieser Zellen war Marie-Antoinette eingesperrt. Ein weiterer unschätzbarer Schatz, den jeder Besucher der Ile de la Cité unbedingt sehen sollte: die Sainte-Chapelle. Dieser Schatz der mittelalterlichen Architektur wurde von Ludwig dem Heiligen gebaut, um einige der heiligsten und kostbarsten Relikte des Christentums zu beherbergen.

Aber Sie werden auch die Seele dieses Stadtteils schätzen, dem es gelungen ist, sich einige grüne Oasen zu schaffen. Die Place Dauphine, der Square du Vert-Galant und der Square Jean XXIII bieten den Besuchern Orte der Ruhe und Natur. Sie können auch an den Ufern flanieren: am Quai des Orfèvres mit der Präfektur der Polizei, dem Quai de l'Horloge oder dem Quai du Marché Neuf beherbergt und den Touristenschiffen auf der Seine zusehen.

 

Die Île de la Cité, die von der U-Bahn-Station Cité (Linie 4) bedient wird, befindet sich sowohl im ersten als auch im vierten Arrondissement. Hier gelangt man zu einigen der schönsten Sehenswürdigkeiten und Monumente von Paris. Über die Pont Neuf, die eigentlich älteste Brücke der Stadt, erreichen Sie leicht das Louvre-Museum. Ebenso leicht gelangen Sie zu den Gassen und Geschäfte des berühmten Stadtteils Marais im Norden: Lassen Sie sich den Saint-Jacques-Turm, Überrest einer verschwundenen Kirche, und das Centre Georges Pompidou nicht entgehen. Die Brücken im Süden, wie die Pont Saint-Michel, führen Sie in das Quartier Latin, das auch für seine Quirligkeit bekannt ist: Das Musée national du Moyen-âge wurde 2018 umgebaut, vielleicht ist dies eine gute Gelegenheit, es kennenzulernen?

Um die vielen historischen Denkmäler und Sehenswürdigkeiten, aber auch die Anekdoten und ungewöhnlichen Orte dieses außergewöhnlichen Stadtteils, der Wiege Lutetias, zu genießen, können Sie unsere Führungen durch Paris auch mit einem Audioguide buchen, der in Zusammenarbeit mit Lorànt Deutsch erstellt wurde.

Weiterlesen.... Weniger anzeigen