Stationen und Geheimnisse der Pariser Metrolinie 1

Die Linie 1 ist Teil des ursprünglichen Pariser U-Bahn-Netzes, für das die Bauarbeiten am 4. Oktober 1898 begannen; als es weniger als zwei Jahre später in Betrieb genommen wurde, markierte dies den Eintritt der Stadt ins 20. Jahrhundert. Entdecken Sie die Linie 1, eine der meistbenutzten Linien im Großraum Paris, die jeden Tag Hunderttausende von Fahrgästen befördert: Pariser und Menschen aus der Region auf dem Weg zur Arbeit, Touristen usw.

Die Stationen der Linie 1

Wir empfehlen Ihnen, alle Stationen der Metrolinie 1 zu entdecken, die Paris von Westen nach Osten, von La Défense bis Château de Vincennes durchquert.

  • La Défense (Grande Arche): barrierefreie Station für Menschen mit Körperbehinderungen. Übergang zur Straßenbahn (Linie 2) und RER (Linie A)
  • Esplanade de la Défense: Zugänglichkeit für Behinderte
  • Pont de Neuilly
  • Les Sablons
  • Porte Maillot (Palais des Congrès): Übergang zur RER C
  • Argentine
  • Charles de Gaulle - Étoile: Übergang zu den Metrolinie 2 und 6 sowie zur RER A
  • George V
  • Franklin D. Roosevelt: Übergang zur Metrolinie 9
  • Champs-Élysées - Clemenceau (Grand Palais): Übergang zur Linie 13
  • Concorde: Übergang zu den Linien  8 und 12
  • Tuileries
  • Palais Royal - Musée du Louvre: Übergang zur Metrolinie 7
  • Louvre - Rivoli
  • Châtelet: Übergang zu den Linien 4, 7, 11 und 14 und RER A, B, D
  • Hôtel de Ville: Übergang zur Metrolinie 11
  • Saint Paul
  • Le Marais
  • Bastille: Übergang zu den Linien 5 und 8
  • Gare de Lyon: Übergang zur Linie 14, RER A und D
  • Reuilly - Diderot: Übergang zur Linie 8
  • Nation: Übergang zu den Pariser Metrolinien 2, 6, 9 sowie RER A
  • Porte de Vincennes: Übergang zu den Straßenbahnlinien 3a und 3b
  • Saint-Mandé
  • Bérault
  • Château de Vincennes

Die Strecke wurde mehrfach verlängert, um mit der Entwicklung der Metropole Paris Schritt zu halten. Ursprünglich zwischen Porte Maillot und Porte de Vincennes geplant, wurde die Route 1935 von Porte de Vincennes nach Château de Vincennes, dann von Porte Maillot nach Pont de Neuilly und schließlich von Pont de Neuilly nach La Défense verlängert.

Touristenattraktionen auf der Metrolinie 1

Viele Touristenattraktionen und prächtige Monumente werden von der Linie 1 der Pariser U-Bahn angefahren. Hier eine Auswahl an Ausflugszielen entlang dieser Route von West nach Ost.

Die Station La Défense bietet Ihnen Zugang zu La Défense, dem größten Geschäftsviertel von Paris. Die Gelegenheit, eine kühne Architektur aus Beton und Glas zu bewundern und die Arche de la Défense zu besichtigen.

Über die Station Porte Maillot erreichen Sie das Palais des Congrès, in dem das ganze Jahr über kulturelle Veranstaltungen und Profi-Events stattfinden. Sie gehört auch zu den Eingangspforten zum Bois de Boulogne.

Die Linie 1 der Pariser Metro führt auch zum Arc de Triomphe und den Champs-Elysées. Um direkt zum Arc de Triomphe zu gelangen, steigen Sie an der Station Charles de Gaulle - Étoile aus. Sie können auch an den Stationen Georges V, Franklin D. Roosevelt oder Champs-Élysées - Clemenceau aussteigen, um die Avenue des Champs Elysées zu erkunden und das Palais de la Découverte zu besuchen.

Die Station Champs-Élysées - Clemenceau liegt auch nahe am Grand Palais, einem bekannten Ausstellungs- und Veranstaltungsort in Paris.

Um die ganze Magie des Louvre-Museums zu genießen, brauchen Sienur an einer der Stationen Concorde, Tuileries oder Louvre-Rivoli auszusteigen, ganz wie Sie wollen: Wenn Sie die ersten beiden wählen, kommen Sie auch zu den herrlichen Tuileriengärten. Wenn Sie die letztere nehmen, befinden Sie sich direkt am Eingang des schönsten Museums von Paris.

Die Linie 1 der Metro bringt Sie auch zum Pariser Rathaus, an der Station Hôtel de Ville. Von dort aus können Sie bequem die Ile de la Cité, Notre Dame de Paris oder die Conciergerie zu Fuß erreichen.

Sie möchten das malerische Viertel Marais mit seinen alten Häusern, seinen Geschäften, seinen Restaurants und seinem Nachtleben entdecken? Die Linie 1 bringt Sie auch dort hin: Sie müssen an der Station Saint Paul aussteigen.

Die Endstation der Linie 1 der Pariser Metro führt zu einem der schönsten Schätze der französischen Geschichte, dem Château de Vincennes. Mit seinem mittelalterlichen Bergfried und seinen Renaissancegebäuden ist es eine wahrhaft bemerkenswerte Touristenattraktion. Es ist auch der ideale Ort, um die Wege und Alleen des Bois de Vincennes zu genießen.

Bemerkenswerte Ausstattungen auf Linie 1

Mehrere Bahnhöfe der Linie 1 sind bemerkenswert ausgestattet und lohnen für sich allein einen Ausflug.

Wenn Sie zum Bahnhof Argentine aussteigen, entdecken Sie eine Ausstellung, die dem gleichnamigen Land gewidmet ist.

Die 2011 komplett renovierte Station Franklin D. Roosevelt bietet ein Dekor im Gemmail-Stil, Touchscreens und Designer-Beleuchtung.

Der Bahnhof Champs-Élysées - Clemenceau weist durch Vitrinen mit bemerkenswerten Stücke auf das Palais de la Découverte, ein Nachbarmuseum, hin.

Die Station Tuileries wurde anlässlich des hundertjährigen Jubiläums der Linie 1 und der U-Bahn neu dekoriert. Große Siebdrucktafeln bieten einen Rückblick auf die Geschichte der Metropole Paris.

Unsere Lieblingsstation könnte aber Louvre - Rivoli sein, eine der schönsten der Linie 1. Sie wurde wie ein Vorraum des Louvre-Museums gestaltet, und die Benutzer können Skulpturen und Kunstwerke entdecken, die dort ausgestellt sind.

An der Bastille erzählen originelle Fresken von Odile Jacquot und Liliane Belembert in fünf Bildern die Höhepunkte der Französischen Revolution.

Wenn Sie während Ihres Aufenthaltes in Paris die Linie 1 nehmen, sollten Sie sie nicht nur als Fortbewegungsmittel betrachten. Entdecken Sie mehr als eine Metro: Ein Ort des Lebens und der Kultur erwartet Sie!

.

Informationen zu COVID-19: unsere Touren und Aktivitäten werden vom 1. Oktober bis 25. Dezember nicht durchgeführt. Sie können jetzt online für spätere Termine gebucht werden. Klicken Sie HIER um mehr über die ergriffenen Gesundheitsmaßnahmen und Antworten auf häufig gestellte Fragen zu erfahren.